Am besten stellen Sie sich Zeus mit dem Blitz in der Hand vor, um ein Gefühl für diese mächtige Qualität zu bekommen.

Die Farbe Rot illustriert seine Qualität ziemlich treffend, fließt in unseren Adern doch rotes Blut, um uns in jeder Zelle, mit der einen großen Lebenskraft zu verbinden und zu versorgen. Rot war auch schon immer die Farbe der Mächtigen und Mutigen, die den Tod nicht scheuen. Wenn Sie Ihren Willen bestärken wollten, haben Sie ihn niedergeschrieben und mit Blut oder einem roten Siegel bestärkt. Rot ist ein Symbol für die feurige, antreibende sowie transformierende Kraft, die sich in Tod und Leben aller Formen zeigt.

Der erste Strahl handelt nach dem Gesetz der Synthese. Mit seiner Macht schickt er den Impuls in ein Meer unzusammenhängender Bausteine, um neue Formen entstehen zu lassen. Er führt die Elemente zusammen und treibt sie wieder auseinander, wenn sie nicht mehr dienen. Seine Kraft ist positiv, elektrisch und männlich.

Er ist der Herrscher über alle Strahlen und sein Wille tritt als Macht und Dominanz in Erscheinung. Somit kann er gewährleisten, dass sein Wille zur Einheit, mit dem er alles durchdringt, am Ende wieder jedes Einzelteil der Schöpfung an den Ursprung zurückbringt.

Dies hat zwei Folgen: Erstens sorgt er dafür, dass jedes Bewusstsein stets zurück zur Quelle strebt und zweitens erreicht er damit ein ewiges Sich-Weiterentwickeln. Da Stillstand seiner Absicht zuwiderläuft, wird er dies immer wieder durch zyklisches Zerstören ausgedienter Formen verhindern.

Mehr darüber lesen sie in meinem Buch „Die Unternehmensflüsterer“